Ich schreibe ja schon länger darüber, dass es zu meiner Arbeit gehört und dass es sehr wichtig ist, die Mauern um Dein Herz abzutragen, damit Dein Licht leuchten und bis in die letzten Winkel des Universums strahlen kann. Intuitiv mache ich das schon ziemlich lange – Mauern abtragen und Herz öffnen und erhellen – auf meine ganz persönliche Art und Weise.

Wertschätzend, Raum gebend für das Wachstum meiner KlientInnen, ruhig und doch kraftvoll und unnachgiebig. :-)

Heute habe ich eine Frage an Dich:

Hast DU eine Mauer um Dein Herz?

MauerumsHerz

 

“Woher soll ich das wissen?”, fragst Du Dich vielleicht.

Nun, manchmal ist diese Mauer tatsächlich fühl- und spürbar.

Für manche fühlt es sich an wie ein unbestimmter Druck auf der Brust, oder einem Gefühl der Enge im Brustraum. Möglicherweise bekommst Du auch nicht so gut Luft und fühlst Dich wie zugeschnürt.

Oder, wenn Du mal hinabsinkst, ist es dunkel, schwer und träge um Dein Herz herum.

Da ist Leere – Verlassenheit, Du warst schon lange nicht mehr dort…

Vielleicht schwemmt es Dir beim Lesen auch ein paar Gedanken oder Gefühle als Tränen hoch.

 

Oder aber Du fühlst “da” gar nichts.

Warum auch? Schluss mit der Gefühlsduselei, im Leben muss schließlich gekämpft werden!

Sonst kommt man ja zu nichts oder kann verletzt werden.

Da scheint es leichter, die Gefühle wegzudrücken, in den emotionalen Keller / Rucksack zu packen, denn leider leider passt es ja gerade im Moment ü-ber-haupt nicht…

Klar reagierst Du zu oft gereizt und hast eine ultrakurze Zündschnur. Aber die anderen sind ja selber schuld, wenn sie nicht machen, wie Du willst oder wenn sie einfach so doof sind.

Manchmal ist diese Mauer ums Herz auch gut versteckt.

Doch gibt es eine Möglichkeit, sie aufzuspüren.

Und wenn Du sie aufgespürt hast, kannst Du sie auch verändern. Verkleinern, abbauen. Stück für Stück.
Wenn Du wissen möchtest oder Dir nicht sicher bist, ob Du zu den wahrscheinlich 80 % der Menschen gehörst, die nicht anders konnten, als eine Mauer um ihr Herz aufzubauen, schreib mir doch einfach eine kurze Email.

 


 

Der Emotionscode

Ich habe dieses Wochenende “zufällig” eine “Methode” im Internet entdeckt (bzw. sie hat mich gefunden), die auch genau so etwas beschreibt und bearbeitet: den Emotionscode von Dr. Bradley Nelson. Hier findest Du mehr Informationen über seine Arbeit. Er spricht auch von den Heart Walls (R), also dieser Mauer ums Herz, und davon, dass wir alle “trapped emotions” (gefangene Emotionen) haben, die sich in unserem Energiesystem abgekapselt haben. Diese “trapped emotions” machen uns dann früher oder später zu schaffen.

Ich vergleiche sie gerne mit den alten Marmeladen- und Einweckgläsern in unserem unterbewussten Keller…

Hier habe ich schon einen Artikel dazu geschrieben.

Tatsächlich geht Dr. Nelson sogar so weit, dass er sagt, dass wir solche Emotionskapseln auch vererbt bekommen von unseren Ahnen. Solche Päckchen können über mehrere Generationen durchgereicht werden. O.o

Prima… Nicht wahr? Aber wenn Du das weißt, kannst Du es lösen!

So eine Mauer ums Herz besteht aus lauter solchen Emotionskapseln und soll dazu dienen, unser Herz vor künftigen Verletzungen und Enttäuschungen zu schützen. Es kann auch sein, dass unser Unterbewusstsein diese Mauer vor uns versteckt, dann ist es ein bisschen schwieriger, sie aufzuspüren.

Die gute Nachricht ist jedoch,

dass Dein gebrochenes Herz geheilt werden kann,

dass solche abgekapselten Emotionen nacheinander gelöst werden können und die Mauer so Stück für Stück abgetragen werden kann. Du musst diese Mauer nicht aufrecht erhalten. Es ist sehr zehrend und anstrengend, sie an Ort und Stelle zu halten.

Bist du bereit, Deine Mauer aufzulösen?

Damit Du und Dein Herzlicht strahlen können, befreit und in Stärke und Sicherheit. Vertrauensvoll und klar.

Strahlen bis ans Ende des Universums…

lassDeinLichtleuchten

 

Ich unterstütze Dich gerne dabei!

Deine Manuela

 

 

 


Vielleicht möchtest Du jetzt gleich damit beginnen, direkt Dein Herz (wieder) zu öffnen? 

Ich habe auf meinem Blog eine Klopfmeditation zum Einfach-Mitmachen, mach die doch mal, Du brauchst ca. 10 Minuten dafür.

Hier geht es zur Klopfmeditation <

Damit verschwinden zwar möglicherweise nicht Deine sämtlichen Herzmauern, aber Du machst einen ersten Schritt in die richtige Richtung. Und wenn Du Dir mehr Unterstützung wünschst, bin ich gerne für Dich da.

 

EmotionCode

Seit Mitte 2017 führe ich auch EmotionCode-Sessions durch – es gibt auch ein spezielles Herzmauer-Angebot für Dich. ♥

Das könnte Dich auch interessieren

Malcare WordPress Security