Sich selbst verzeihen – eine der schwierigsten Aufgaben überhaupt.

Mit niemandem gehen wir so hart und streng ins Gericht wie mit uns selbst.
„Wie kann man nur SO blöd sein?“
„Ich ärgere mich, weil ich meine Position nicht verteidigt habe – und jetzt muss ich diese Aufgaben auch noch machen. Pah, selber schuld. Hätte ich mal was gesagt.“
„Ich muss eine schlechte Mutter sein – ich habe mein Kind heute angeschrien.“
Selbstvorwürfe, aus einem „ich bin nicht gut genug“-Gefühl heraus, machen die Situation nicht besser. Es gibt Menschen, die lassen wirklich kein gutes Haar an sich. Wirklich keines.
Gehörst Du auch dazu?
Vieles gehört bereits der Vergangenheit an und ist nicht rückgängig zu machen.
Doch ist es sinnvoll, sich ein Leben lang dafür zu bestrafen?
Dies verdunkelt Dein Herz und Du fühlst Dich schlecht; Du erschaffst Dir Deine ganz persönliche Hölle.
Lass uns heute ein bisschen Licht ins dieses Dunkel bringen ♥
sich selbst verzeihen
Wenn Du dir eine ganz bestimmte Sache nicht vergeben kannst, probiere diese Klopfmeditation aus, um Dich mit Dir selbst zu versöhnen. Du kannst diese Klopfmeditation einmal machen oder immer dann, wenn Du das Gefühl hast, sie würde Dir jetzt gut tun.
Es geht ja nicht darum, z.B. einen Raubüberfall zu begehen und dann gleich das schlechte Gewissen wieder wegzuklopfen 😉
Du weißt, was ich meine.
Mehr über's Meridianklopfen

Meridianklopfen ist eine tolle Methode, um Vergangenes leichter zu verarbeiten (und loszulassen) und unangenehme Gefühle und Stress selbst aufzulösen.

Kostenlose Anleitung Meridianklopfen für Dich

Wenn Du das Meridianklopfen gerne näher kennenlernen willst, und auch eigene Themen klopfen möchtest, empfehle ich Dir meine kostenlose Schritt-für-Schritt-Selbsthilfe-Anleitung, in der ich Dir die Grundlagen für einen erfolgreichen Selbsthilfeeinsatz genauer erkläre. Du bekommst dann auch regelmäßig Updates und Neuigkeiten von mir (so ca. alle 10 – 14 Tage).

Eine Klopfmeditation „Ich vergebe mir selbst – sich selbst verzeihen“

Vielleicht gibt es eine Sache, Dir Du Dir noch nicht vergeben hast, für die Du immer noch Selbstbestrafungs-Programme laufen hast. Für diesen Fall: Wähle dies als Thema, beschreibe kurz für Dich, was genau es ist, das Du Dir vergeben möchtest.
Falls Du kein besonderes Thema hast, macht das auch nichts, Dein Unterbewusstsein findet bestimmt etwas.
Die Klopfpunkte findest Du in der Übersicht hier: Hier wird geklopft.
Klopfe sanft mit den Fingerspitzen auf die entsprechenden Punkte, sprich den Text laut aus und fühle Dich ganz hinein (das ist am allerwichtigsten).
Handkante: Auch wenn ich mir nicht verzeihen kann, dass ich …[entweder Dein Thema benennen oder…] diesen Fehler gemacht habe, liebe ich mich. Auch wenn es mir schwerfällt, mir diesen Fehler zu verzeihen, akzeptiere ich mich, wie ich bin. Auch wenn es unverzeihlich ist, was ich getan habe, bin ich sanft mit mir und öffne mich dafür, diese Schuld loszulassen.
Augenbraue: Das werde ich mir nie verzeihen.
Seite des Auges: Ich fühle mich schlecht, weil ich diesen Fehler gemacht habe.
Jochbein: Dieser Fehler lastet schwer auf mir.
Unter der Nase: Ich kann mir das nicht verzeihen.
Unter dem Mund: Und ich habe vielleicht auch andere dadurch verletzt.
Schlüsselbein: All diese Schuldenergie in meinem System, sie wiegt so schwer.
Unter dem Arm: Das hätte nicht passieren dürfen.
Auf dem Kopf: Und doch ist es passiert. Ich habe einen Fehler gemacht, den ich mir bis jetzt noch nicht verzeihen konnte.
Handkante: Auch wenn ich vielleicht glaube, dass ich mir nicht verzeihen darf, öffne ich mich für diese Möglichkeit. Auch wenn es zu Recht schwer auf meiner Seele lastet, erweitere ich mein Herz für mich selbst. Auch wenn es mir immer noch schwer fällt, mir selbst ein bisschen zu verzeihen, nehme ich wahr, dass niemand nie Fehler macht.
Augenbraue: Ich sah keine andere Möglichkeit.
Neben dem Auge: In meiner damaligen Situation konnte ich nicht anders.
Jochbein: Ich verzeihe mir.
Unter der Nase: Sicher ist das keine Entschuldigung, aber diese ganz bestimmte Situation ist jetzt vorbei und ich kann neu wählen. Jetzt sehe ich weitere Möglichkeiten.
Unter dem Mund: Ich kann daraus lernen. Was kann ich für mich daraus lernen?
Schlüsselbein: Jeder macht Fehler. Ich auch. Fehler sind dazu da, um daraus zu lernen.
Unter dem Arm: Ich weiß, dass ich jetzt anders entscheiden könnte.
Auf dem Kopf: Ich öffne mich dafür, mir diesen Fehler zu verzeihen. Und daraus zu lernen.
Handkante: Auch wenn ich mich noch schuldig fühle, öffne ich mich dafür, diese Last jetzt loszulassen. Vielleicht gibt es noch etwas zu klären, wenn jemand anders beteiligt war, vielleicht muss ich auch nur für mich diese Situation  auf dieser Ebene noch klären. Ich bin jetzt bereit dazu. Ich habe nun genug unter mir gelitten. Das verzeihe ich mir.
Augenbraue: Ich bitte um Vergebung und ich vergebe mir.
Neben dem Auge: Ich öffne mein Herz für mich selbst, und ich bin sanft mit mir. Ich verzeihe mir diesen Fehler.
Jochbein: Ich verzeihe mir auch, dass ich mich so lange selbst dafür bestraft habe. Durch Gedanken, Handlungen und Nicht-Handlungen.
Unter der Nase: Ich möchte diese Situation – jetzt – von dieser Schuldenergie befreien – und alle, die daran beteiligt waren.
Unter dem Mund: Wir vergeben uns und nehmen die Lernerfahrung mit.
Schlüsselbein: Ich befreie mich jetzt – und alle, die dabei waren, von der Last dieses Fehlers. Es ist genug.
Wir öffnen uns für Freiheit im Herzen, für Leichtigkeit im Leben, für Sanftsein mit sich selbst.
Unter dem Arm: Alles, was jetzt noch da ist an Schuld, darf sich verwandeln.
Auf dem Kopf: Wir machen Fehler, wir lernen, wir bleiben mit unseren Herzen verbunden, und gleichzeitig sind wir frei.
Du kannst Dir vorstellen, wie Du / Ihr dieses Erlebnis in ein Geschenkpäckchen packt und es einfach nach oben in den Himmel schweben lasst.

Übrigens: diese Klopfmeditation zum „Sich selbst verzeihen“ ist eine von vielen Inspirationen in meinem Online-Coaching-Programm „Herzcoaching-Quest“, das im Januar 2018 in eine neue Runde gehen wird.

NEU: 21 Tipps für mehr Energie
Loslassen, Energie ausgleichen, auftanken und mehr - Erhalte 21 Tipps für mehr Energie als PDF und regelmäßige Updates von Manuela von Herzcoaching.jetzt

Cookies. Nicht schlimm. Krümeln nur etwas. mehr dazu

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen