Gastbeitrag zum Monatsmotto im November: Unsere Ahnen – Geschenke und Bürden

Heute schreibt für uns Biljana Sabally, ihres Zeichens Räucherfee aus der Schweiz, eine zauberhafte Kollegin, die sich voll und ganz dieser besonderen Arbeit verschrieben hat. Ich habe sie persönlich schon in der Schweiz kennengelernt – und wir haben auch schon das eine oder andere WEBINAR zusammen veranstaltet. 

DAS werden wir auch diesen Monat tun, schon am Freitag, 23.11.18 ist es so weit – um 18:30 Uhr kannst Du uns in meinem Webinarraum treffen und Interessantes aus der Welt der Ahnen erfahren.

Biljana hat übrigens ein sagenhaftes Angebot – das AuraReading. Ich durfte auch schon eines empfangen und habe eines verschenkt – das ist wirklich ein sehr berührendes Arbeiten, das Du von ihr bekommst. Sie sieht mehr als andere und die bildhaften Symbole trage ich immer noch in meinem Herzen.

Im Dezember startet ihr erster OnlineKurs „Finde Dein Licht in den Raunächten“, das wird mit Sicherheit auch eine spannende Reise.

Nun aber zu ihrem Beitrag – ahnst Du schon was? ;-)

Sie hat auch zwei kraftvolle Rituale für Dich dabei, probiere sie unbedingt mal aus!

Ich freue mich sehr, dass sie das Monatsmotto im November mit ihrem Beitrag unterstützt. ♥

Nun freuen wir uns sehr über Deinen Kommentar, Deine Meinung hier, gleich unter dem Artikel.

Viel Spaß ♥

Deine Manuela

Ahnenkraft

Stell dir vor, die Zeit Deines physischen Lebens ist abgelaufen. Nun bist Du ein Geistwesen oder ein Energiewesen und blickst auf Deine Nachkommen.

Liebe und Freude erfüllen Dich. Du fühlst Dich ihnen nahe. Du staunst, was deine Nachkommen alles machen, denken, fühlen und –es erinnert Dich ein klein wenig an Dich.

Du kennst diese Energie, die sich im Wesen Deiner Nachkommen zeigt. Die Signatur deiner Sippe oder deiner Familie. Jedes Mitglied ist anders-trotzdem schwingt da etwas Gemeinsames mit, tief verborgen in der Seele.

Du hörst, wie liebevoll über Dich gesprochen wird. Du siehst, dass jemand eine Kerze für Dich anzündet. Rauch und ein Gebet steigt in die Luft. Für Dich und alle anderen Ahnen.

Es erfüllt Dich mit Liebe und Dankbarkeit und Du lässt diesen Strom der Kraft und Liebe zu deinen Nachkommen fliessen.

Du denkst über Dein Leben auf der Erde nach. Es war intensiv. Schön. Manchmal schrecklich. Anstrengend. Dann wieder warst Du voller Freude. Extasisch. Traurig.

Die Achterbahn des Lebens.

Mit der Zeit wurde es ruhiger in Deinem Leben. Ausgeglichener. Milder.

Du erkennst nun als Geistwesen, welche Verhaltensmuster und Denkmuster du hattest-welche Du durchbrechen konntest und zum Guten transformieren konntest.

Du siehst Dich als Mensch. Mit allem Leichtem und Schwerem.

Und nun kommt Dir ein Gedanke:
Ich habe mein Bestes gegeben. So gut wie es ging, hab ich mein Bestes gegeben. Frieden erfüllt Dich.

Gebet für die Ahnen

Friede ist mit euch mein Urvater und meine Urmutter
durch euch bin ich hier
auch ich werde ein Engel und ein Ahne sein,
für diejenigen, die nach mir kommen

 

Deine Herkunft

Im Frieden sein mit deiner Herkunft schafft einen Raum der Liebe und der Leichtigkeit.

Die Ahnen und die eigene Herkunft sind im 1. Chakra, im Wurzelchakra verankert.
Es sind unsere erd-energetischen und körperlichen Wurzeln auf diesem Planeten.

Meiner Erfahrung nach werden viele Kräfte freigesetzt, wenn man in Frieden ist mit seiner Herkunftsfamilie.
Sind wir im Frieden mit unserer Herkunft und spüren Verbundenheit zu unseren Wurzeln, so fühlen wir uns zugehörig und eingebettet. Es ist ein warmes und ruhiges Gefühl.

Jede Familie hat ihre besondere Gaben und Talente, Stärken und fantastischen Merkmale. Jede Familie hat ihre Schicksalsschläge und Dramen, besondere Schwierigkeiten und dadurch eine unterbrochene Kraft.

Die Kraft, die durch alle fliesst und immer zu den Nachkommen hin wird durch besonders schicksalshafte Erlebnisse wie Krieg, Mord, Hungersnöte, abgewiesene, weggegebene oder versteckte Kinder, Gewalt innerhalb der Familie und anderen extremen Situationen gebrochen.

Diese Situationen können wir nicht mehr rückgängig machen, aber in unserem Herzen annehmen und heilen. Manchmal braucht es ein spezielles Ritual oder mehrere, um die schmerzhaften Schichten zu lösen und einen Raum der Heilung zu schaffen.

Ahnenkraft

Räucherrituale

Räucherrituale eignen sich sehr gut und gehen in die Tiefe, berühren auch unbewusste Schichten in uns.
Immer ist es die Energie des Annehmens und des Friedens, die uns Heilung bringt. Einen Raum der Leichtigkeit öffnen kann.
Manchmal aber heißt Annehmen „sich gut und klar abgrenzen“. Ich nehme in meiner Arbeit oft wahr, dass sich meist eine Person der Nachkommen für seine Ahnen „opfert“ und die Schwere mit sich trägt.
Das sollte nicht sein, denn wir müssen uns für niemanden opfern – denn so tragen wir die Schwere und das Ungelöste weiter.

Vermittlerpflanzen

Vermittlerpflanzen zu den Ahnen sind Bäume wie Eibe, Thuja (Lebensbaum) und Wacholder.
Sie werden oft auf Friedhöfen gepflanzt.
Zum Räuchern eignen sich auch Bartflechte, Beifuss, Eisenkraut, Engelwurz, Fichtenharz, Holundermark und Salbei.
Wir können räuchern um die Ahnen zu ehren und liebevoll an sie zu denken, um Rat zu bitten, oder auch um Abhängigkeiten lösen und zu vergeben. Du kannst jederzeit –  wenn es für dich stimmig ist – für deine Ahnen räuchern.
Manchmal spenden uns die Ahnen Kraft und manchmal tragen wir Schweres und Unerlöstes mit uns.

Hier sind für Dich zwei Rituale, um Deinen Ahnen näher zu kommen und die Verbindung zu stärken.

Ahnenritual mit Räucherung

Du kannst einen Altar schmücken mit den Fotos der Ahnen, einer Kerze, Blumen, oder auch mit einer Schale Wasser, Wein, mit Brot oder Salz. Folge deinem Gefühl.
Du kannst auch auf deinem Balkon oder Garten etwas gestalten, wenn du lieber draußen räucherst – dieses Ritual aber auch ohne Räucherung machen.
Schön ist es, wenn du auf ein Blatt Papier alle Namen die du kennst von deinen Ahnen aufschreibst. Großmutter, Urgroßmutter, Großvater, eine verstorbene Tante. Nur schon durch das Nachforschen und Herausfinden der Namen, kann Kraft zu dir fließen.
Dann räuchere dich, den Altar und den rituellen Raum von unten nach oben ab. Anschließend stelle die Räucherschale auf den Altar, entfernen das verkohlte Räucherwerk und streue Neues nach.
Nun setz dich in ruhiger Stimmung bequem vor deinem Altar und konzentriere dich auf die Anrufung. Wenn du bereit bist, rufst du deinen Ahnen.

„Ich, …, rufe meine Ahnen. Ich bitte euch, mich in meinem Leben wohlwollend zu unterstützen und mir mit ihrem Rat beizustehen. Wenn die Ahnen mir etwas mitzuteilen haben, ist jetzt Raum dafür!“

Lausche nun nach innen und warte ab, ob Bilder, Worte oder Sätze, der Name einer Person oder Momente einer Situation aufsteigen. Dies alles können Antworten oder Hinweise sein. Mit allem, was auftaucht, lässt sich anschließend gut assoziieren, reflektieren oder nachforschen.
Wenn du das Gefühl hast, dass für den Moment alles gesagt ist, bedanke und verabschiede dich.

Ergänzend kannst du um den Segen deiner Vorfahren bitten.

 

Ritual: Lösen von Verstrickungen

In diesem Ritual löst du Verstrickungen. Mit wem fühlst du dich verstrickt von deinen Ahnen? Wo spürst du ein Leck in dir?
Beschreibe genau, was es ist und öffne dich dann für das Ritual.
Bitte deinen Ahnen, wo du das Gefühl hast, eine Verstrickung zu spüren, seine Geschichte, und Schicksal voll und ganz anzunehmen und sage laut: „Ich rufe die Klarheit und die Ordnung in mein Leben. Ihr seid die Großen, ihr wart vor mir da und ich bitte euch, euer Schicksal und eure Geschichte voll und ganz zu euch zu nehmen“.
Tue eine Prise Räucherwerk auf die Räucherkohle.
Sage dann laut: “Ich löse mich jetzt von Verstrickungen und Abhängigkeiten. Ich übernehme nun voll und ganz Verantwortung für mich selber- ich trage ab jetzt keine fremde Lasten mit mir rum. “
Bedanke dich bei deinem Ahnen und lass ihn/sie spüren, dass du sie liebst und ihnen dankst, dass sie dir den Weg vorgeebnet haben.
Jeder von deinen Ahnen hat sein Bestes gegeben. Spüre nun den Frieden in Deinem Herzen.

 

 

 

 

Wenn DU eines der Rituale für Dich durchgeführt hast, lass uns doch in den Kommentaren wissen, wie es Dir ergangen ist!

Biljana Sabally

Biljana Sabally

Räucherfee Biljana Sabally

Als Räucherfachfrau, sensitive Beraterin und Coach bringe ich Transformation, Klarheit und Harmonie in Deine inneren und äusseren Räume.

Ich liebe es als Pflanzenverbündete und Ahnenflüsterin Frieden und Verbundenheit in das Familiensystem der Menschen zu bringen. Wenn Du an Dir arbeitest, dann wirkt es sich positiv auf Dich, deine Ahnen und auf deine Nachkommen aus. Mit Räucherritualen und Pflanzenkräften bringe ich heilsame Impulse in deine Geschichte.

Hier kannst Du weiterlesen und vielleicht spricht Dich die Heilmeditation „Kraft Deiner Ahnen“ an.

 

Aktuell: 30 Minuten AHA-Momente

AHA-MomenteDeine Chance: ein 30 Minuten AHA-Moment

Wenn Du Dich mit angezogener Handbremse durchs Leben quälst, reibst Du Dich auf. Die Lebensfreude geht verloren, Dein Herz wird schwer.
Mögliche Bremsklötze:

* Frühere, prägende Erlebnisse
* Mentale Unklarheit, WischiWaschi
* Eingeschlossene Emotionen, eigene oder vererbt
* Blockaden auf tiefer, energetischer Ebene, die (bis jetzt) gar nicht wirklich greifbar, aber FÜHLbar ist)

Wenn DU Deine Bremsen jetzt endlich lösen möchtest, und endlich die nächsten Schritte frei tun willst, dann buche doch ein kostenloses Strategiegespräch bei mir!

Die Gespräche erfolgen per Zoom – lass uns schauen, wo es bei Dir hakt und was Du tun kannst, um Dein Herz zu befreien!

 
Malcare WordPress Security