April: Kraft der Gedanken – Mindset, Wünschen, Manifestation

Die Kraft der Gedanken. So heißt auch ein Seminar, das ich seit über zehn Jahren bei der vhs anbiete. Mein Seminarklassiker, Inhaltlich geht es darum, wie wir mit unseren Gedanken unsere Gefühle, unseren Körper und unser gesamtes Leben beeinflussen können. in vielen kleinen Übungen und Experimenten machen sich die Teilnehmer bewusst, was hier meist unbewusst läuft. Wir machen uns darüber normalerweise keine Gedanken…

Die Kraft der Gedanken.

Wie wir mit unseren Gedanken unsere Gefühle, unseren Körper und unser gesamtes Leben beeinflussen. Gedanken haben eine Auswirkung. Gedanken sind Energie.

Wenn du den ganzen Tag grübelst, Dir Sorgen machst, ist es kein Wunder, wenn du dich energielos fühlst. Das Nachdenken über negative Situationen löst in unserem Gehirn Prozesse aus, so dass Stresshormone ausgeschüttet werden. Körperlicher Stress entsteht, du fühlst dich unsicher und ruhelos, und schon hast du eine Rückkopplung. Weil du dich ruhelos und unsicher fühlst, grübelst du weiter und machst dir Sorgen, ob vielleicht mit deinem Körper etwas nicht in Ordnung ist. Willkommen im Gedankenkarussell.

Die „sich selbst erfüllende Prophezeiung“

Du hast bestimmt auch schon etwas von der „sich selbst erfüllenden Prophezeiung“gehört. Wenn Du Dir schon beim Aufstehen am Schrank den kleinen Zeh anhaust und Du vor Dich hinfluchst: „Na, DAS geht ja gut los, so ein Sch***tag!“, dann hast Du unbewusst den Fokus auf weitere Probleme gesetzt. Dich wundert dann nicht, dass Du Dir statt Zucker Salz in Deinen Kaffee schüttest und den Bus verpasst. Oder Dir siedendheiß einfällt, dass Dein Schlüssel auf der Garderobe liegt, die Haustür aber bereits hinter Dir ins Schloss gefallen ist.

Wie wäre es, wenn Du so einen Tag einmal mit einer ANDEREN Intention, einer Absicht, startest?

Wenn Du Dich gleich nach dem Aufwachen freust: „Ich bin schon neugierig, was mir heute alles Gutes passieren kann.“ Oder Du rufst Dir drei Dinge ins Gedächtnis, für die Du gerade jeetzt dankbar sein kannst. So veränderst Du Deine Absicht, Deine Energie ins Positive.

Die Macht der Absicht.

Wenn Du Dich innerlich, mental UND mit dem Herzen auf das ausrichtest, was Du erreichen möchtest, funktioniert Dein Unterbewusstsein wie eine Antenne für Dich. Es filtert ja jede Sekunde unermüdlich überflüssige Informationen aus dem unfassbar großen Datenstrom heraus, der auf Dich einprasselt. 

Was ist wichtig für Dich, was nicht?

Sicher bekommt Dein Unterbewusstsein mit, wie warm oder kalt es gerade in Deiner Umgebung ist, ob Du Hunger hast, müde bist, was es alles zu riechen gibt im Moment und wie sich Dein Körper gerade anfühlt, wie er da so auf dem Sofa sitzt und Du so mit dem Smartphone in der Hand. Eine neue Nachricht? Gleich lesen und Neugier befriedigen oder später? Kurz die Schultern ausrichten und wieder gerade hinsetzen. Nebenbei kontrolliert es auch noch sämtliche Körperprozesse, für die Du bewusst wirklich keine Zeit und Kapazität hättest.

Aus dieser Flut filtert es die Informationen heraus, die für dich wichtig sind – ob nun mit Absicht oder nicht.

Ein Beispiel:

Angenommen, Du wünschst Dir ein Baby. Vielleicht bist Du schon schwanger. Dann ist dies ein wichtiges Ziel für Dich. Ab dem Zeitpunkt, ab dem Du Dich dafür entschieden hast, wirst Du „plötzlich“ eine Menge Babys, Kinder, Schwangere, Familien, etc. wahrnehmen. Unglaublich viele. Es gibt quasi an jeder Ecke eine Schwangere. 

Nun, die gab es vorher auch schon, Du hast sie nur nicht so häufig wahrgenommen, weil es für Dich nicht wichtig war.

Wie wäre es, wenn Du diese Fähigkeit Deiner Spezialantenne für Dich nutzen würdest?

Im Webinar am Donnerstag, 26.4.18 zeige ich Dir Möglichkeiten, wie Du diese Antenne ausrichtest und ihre Unterstützung für das Erreichen Deiner Ziele nutzen kannst.

Zum Webinar anmelden

 

Der Haken an der Sache… Selbstsabotageprogramme

Was, wenn in Deinem Unterbewusstsein auch Programme laufen, die Die andauernd Schwierigkeiten bereiten? Wenn Du z.B. unbewusst auf „Immer ist mein Konto im Minus“ oder „Ich habe immer Probleme mit blöden Vermietern“ ausgerichtet bist, was glaubst Du, wird dann passieren?

Genau. Du tust (beabsichtigt unbeabsichtigt) alles dafür, dass Du dies erreichst. Fies, gell? Aber sobald Du solche Programme bei Dir entdeckt hast, kannst Du Dich jederzeit dafür entscheiden, sie zu ändern. Selbstsabotage beenden.

l

Selbstsabotageprogramme beenden

 

Identifiziere Glaubenssätze, die Dich von Deinem Ziel fernhalten.

Identifiziere Glaubenssätze, die Deinem Ziel entgegenstehen.

Eine meiner Lieblingsmethoden ist das Schreiben. Gehe Dir schriftlich auf den Grund. Finde heraus, was Du „eigentlich“ denkst. Und dann diskutiere mit Dir selbst. Schriftlich. Du wirst überrascht sein, was da alles ans Tageslicht kommt.

Hier ein Beispiel für so einen „Hirndump“:

„Ach, eigentlich will ich gar nicht diesen Artikel fertigschreiben. Weil ich es mir vorgenommen habe. Und weil ich Dinge, die ich mir vornehme, nicht fertigmachen kann. Und weil vielleicht irgendjemand sagen könnte, das das ja ein doofer Artikel ist. Als ob mich das dann stören würde. Im ersten Moment würde es mich bestimmt treffen. und deswegen NICHT schreiben? So ein Quatsch.

Naja, was hab ich schon zu sagen? Gibt ja alles schon. Tausende Artikel zu Gedanken, Überzeugungen. als ob da meiner noch wichtig wäre. Ja, bestimmt. 

Ich kann mich nicht an Regeln halten. Auch nicht an meine eigenen. Sagt wer? Und doch halte ich mich an genau das. Wie widersinnig. Ich beende es, dieses Muster.“

Haha, wenn Du da jetzt nicht mitkommst, macht das nichts. Ich wollte Dir einfach einen Einblick in mein Hirn geben ? Probier’s doch mal aus!

Du kannst im Anschluss auch den ganzen Hirndump nochmal laut vorlesen und dazu die Klopfpunkte klopfen. So hast Du gleich Deine eigene ganz persönliche Klopfmeditation entwickelt und kannst ganz gezielt an Deinen Selbstsabotageprogrammen arbeiten.

Diese Selbstsabotageprogramme sind schließlich auch nur Gedanken. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und Gedanken haben Macht.

Wie willst Du für dich in Zukunft damit umgehen?

Aktuell: 30 Minuten AHA-Momente

AHA-Momente

Deine Chance: 30 Minuten AHA-Momente

Wenn Du Dich mit angezogener Handbremse durchs Leben quälst, reibst Du Dich auf. Die Lebensfreude geht verloren, Dein Herz wird schwer.
Mögliche Bremsklötze:

* Frühere, prägende Erlebnisse
* Mentale Unklarheit, WischiWaschi
* Eingeschlossene Emotionen, eigene oder vererbt
* Blockaden auf tiefer, energetischer Ebene, die (bis jetzt) gar nicht wirklich greifbar, aber FÜHLbar ist)

Wenn DU Deine Bremsen jetzt endlich lösen möchtest, und endlich die nächsten Schritte frei tun willst, dann buche doch ein kostenloses Strategiegespräch bei mir!

Die Gespräche erfolgen per Zoom – dann schauen wir, wo es bei Dir hakt und was Du tun kannst.

Malcare WordPress Security