EFT - Klopfen für mehr Konzentration und Fokus

Wie Du mit EFT für bessere Konzentration, Fokus und Klarheit sorgen kannst

Wer kennt das nicht, manchmal lassen wir uns hinreissen, uns ablenken, von den Aufgaben, die anstehen und die wirklich wichtig ist. Da checken wir zum hundertstenmal die Emails oder schauen “mal eben schnell” in den sozialen Medien nach, was gerade so los ist (und das ist nicht mal alle 5 Minuten was anderes…)

Heute habe ich für Dich eine “Klopfmeditation” für mehr Konzentration und Fokus für deine ToDo-Liste 😉 .

Probier’s aus und berichte über Deine Erfahrungen.

Wie und wo Du klopfst (wenn Du das erste Mal hier gelandet bist), zeige ich Dir hier.


 

Schätze zunächst ein, wie “fokussiert” Du Dich gerade fühlst. Schweifen Deine Gedanken ab, kannst Du nicht bei EINER Sache bleiben, und lässt Du Dich von den alltäglichen vielfältigen Ablenkungen mitreissen?

Wenn Du magst, wähle eine Aufgabe aus, für die Du besondere Konzentration brauchst.

Finde dann auf der Skala von 0 (Total unfokussiert – ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll) bis 10 (Ich bin ganz klar und hochkonzentriert) Deinen ganz persönlichen aktuellen Platz.

Fühle mal hin, WO in Deinem Körper sich diese Unkonzentriertheit befindet – ist sie im Kopf? Oder in den Händen? Verteilt sie sich ebenso diffus wie es vielleicht typisch für Unkonzentriertheit ist? Stimme Dich einfach auf dieses ganz bestimmte Gefühl ein.

Und dann klopfen wir…

Beginne beim Handkantenpunkt: Auch wenn ich gerade fürchterlich unkonzentriert bin, mag ich mich. Auch wenn ich in diesem Nebel aus Ablenkung nicht weiß, was ich zuerst tun soll, akzeptiere ich mich. Auch wenn es mir schwerfällt, mich zu konzentrieren, liebe ich mich und ich erlaube mir Fokus.

Augenbrauen: Es gibt SO viel zu tun, womit soll ich nur anfangen?

Neben dem Auge: Das ist mir zuviel auf einmal. Lust hab ich auch nicht so drauf…

Unter dem Auge: Wichtiges… Unwichtiges… Interessantes… Langweiliges…

Unter der Nase: alles erscheint irgendwie gleich und doch nicht. Unklar. Unfokussiert.

Unter dem Mund: Ich entscheide jetzt, dass die Unterschiede in meiner Wahrnehmung deutlicher werden dürfen.

Schlüsselbein: Alles, was WIRKLICH wichtig ist für meinen Weg und mein Ziel, darf sich anziehend anfühlen und der nächste Schritt wird immer deutlicher.

Unter dem Arm: Auch wenn ich vielleicht nicht so genau weiß, was mein Weg oder mein Ziel ist…

Auf dem Scheitel: Ich vertraue meinem Herzen und öffne mich für Klarheit. Ich lasse Konzentration zu.

Handkantenpunkt: Auch wenn ich vielleicht keine Lust habe auf diese Aufgabe, erkenne ich doch, dass ich viel schneller fertig bin damit, wenn ich mich konzentriere. Ich erlaube mir, mich zu konzentrieren. Ich entscheide mich, bei mir zu bleiben. Ich erlaube mir, die unwichtigen Dinge auszublenden.
Für den Moment.

Augenbraue: Ich lasse alles Ablenkende ruhen und blende es aus. Ich bleibe ganz bei mir.

Neben dem Auge: In mir öffnet sich eine Oase der Ruhe und Konzentration. Ich genieße die Stille dort. Und ich nehme nur mit hinein, was JETZT gerade “dran” ist.

Unter dem Auge: Konzentrieren muss nicht anstrengend sein. Vielmehr spüre ich Erleichterung, mich fokussieren zu DÜRFEN. Ich muss nicht alles gleichzeitig machen.

Unter der Nase: Der Nebel der Unkonzentriertheit lichtet sich, fließt aus mir heraus, es wird immer klarer in meinem Geist.

Unter dem Mund: Immer klarer und ruhiger… still und doch kraftvoll.

Schlüsselbein: Ich genieße diesen Moment der kristallklaren Schärfe in meinem Geist.

Unter dem Arm: Es fällt mir leicht, diese Konzentration aufrecht zu erhalten. Nichts kann mich ablenken. Es ist einfach für mich, immer wieder in diesen Zustand zurückzukehren, auch wenn vielleicht kleine Ablenkungen zu mir durchdringen möchten.

Auf dem Scheitel: Mühelos und leicht erledige ich nun, was ich mir vorgenommen habe.

 

UND LOS!!!

Vielleicht kannst Du jetzt schon konzentriert loslegen oder Du machst noch eine Runde extra, wenn Dein Fokus noch nicht ganz glasklar ist. Viel Erfolg!

ManuelaCsikor

Deine Manuela


Schreib mir Deine Erfahrungen!

…dieses Meridianklopfen interessiert Dich? Wenn Du es in nur drei Wochen von zu Hause aus SO lernen möchtest, dass Du es danach locker in Deinem Alltag umsetzen kannst, dann informiere Dich gleich hier über meinen Onlinekurs dazu! Das Besondere daran: neben dem Kursinhalten erhältst Du täglich eine Motivationsmail zum Dranbleiben UND Du bekommst eine halbe Stunde 1:1-Coaching mit mir!

NEU: 21 Tipps für mehr Energie
Loslassen, Energie ausgleichen, auftanken und mehr - Erhalte 21 Tipps für mehr Energie als PDF und regelmäßige Updates von Manuela von Herzcoaching.jetzt
mehr Energie

Jetzt NEU! 21 Tipps für mehr Energie

Loslassen, auftanken, ausgleichen - jetzt starten - mit 21 überraschenden, unkonventionellen Tipps für mehr Energie!

Schau jetzt in Dein EmailPostfach!

Cookies. Nicht schlimm. Krümeln nur etwas. mehr dazu

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen