Endlich gelassen leben

…ein vielversprechender Titel. In ihrem neuen Praxisbuch hat Birgit Terletzki eine umfassende und ganzheitliche Auswahl von Impulsen zusammengestellt, mit Hilfe derer der Leser seine Lebenssituation zunächst anschauen und dann verändern kann.
Denn um gelassen zu leben, reicht es eben nicht, ab und zu mal ein Entspannungsverfahren anzuwenden…

Mit meinem Blog bin ich bei der Blogtour zum Buch dabei – gestern gab es z.B. bei tenzmeeloves eine Buchrezension und morgen findest Du bei www.yogascha.de einen Auszug aus dem Buch.

So, nun aber zu meinen Fragen an Birgit…

Entspannung lehren ist ja ein großer Teil Deiner Arbeit. Welches ist denn Deine Lieblings-Entspannungsmethode? (Meine ist das Meridianklopfen, wer hätt’s gedacht?)

Das Meridianklopfen finde ich auch eine sehr interessante Variante. Damit möchte ich mich in naher Zukunft auch einmal näher auseinandersetzen. Das soll ja auch sehr schnell bestimmte Blockaden lösen können.

Meine Favoriten sind jedoch die „verzögerte Atmung“ und das Autogene Training. Gerade wenn ich merke, dass ich in eine stressige Situation oder einen Konflikt gerate und ich nicht ausweichen kann, verhilft mir die verzögerte Atmung sehr schnell wieder ruhig zu werden. Aber auch mit Hilfe des Autogenen Trainings kann ich mich mittlerweile überall in Sekundenschnelle entspannen. Doch dies bedarf einer langen und intensiven Übungsphase. Der Vorteil bei der verzögerten Atmung ist, dass diese Methode wirklich jeder sofort anwenden kann.

Das ist ja schon Dein 3. Buch – hast Du schon eine Idee für das Nächste?

Oh ja, mehrere . Nur kann ich mich noch nicht entscheiden, welche ich davon zuerst umsetzen werde. Ich würde gern noch über Rückengesundheit einen praktischen Impulsgeber schreiben. Aber auch über gesunde und erfolgreiche Gewichtsreduktion, jedoch mit einem komplett anderen Ansatz als die üblichen Ratgeber diesen Themas und natürlich auch über unsere Lieblingsnahrung – die grünen Smoothies. Ja ich weiß, auch darüber ist schon fast alles geschrieben worden. Doch wer mich kennt weiß, dass ich immer einen etwas anderen Ansatz habe…

Doch vielleicht mögen ja Deine Leser entscheiden, was sie am liebsten Lesen möchten.

(Anm. von Manuela: Gerne! Schreib doch in den Kommentaren DEINEN Wunsch! So kannst DU mitgestalten:-) )

Du bietest Deinen Lesern auch eine Menge Tipps, Einsichten und Anregungen um gelassen(er) zu leben. Was ist für Dich die EINE Sache, die sie unbedingt daraus mitnehmen sollten?

Wichtig bei allem ist, dass der Wille etwas dauerhaft zu verändern da ist. Nur so ist ein langfristiger Erfolg möglich. Und der Leser sollte sich immer nur EINE Veränderung vornehmen, diese konsequent mindestens 4 Wochen bewusst leben und erst dann die nächste angehen. Step by Step ist die Devise.

Erfolgreiche Stressbewältigung kann nur funktionieren, wenn wir uns spiegeln, in uns hineinhorchen und – fühlen. Erst wenn wir unseren Gefühlen und inneren Bedürfnissen absolute Aufmerksamkeit schenken und lernen zu akzeptieren, sind wir in der Lage, etwas ändern zu können.

Akzeptiere dich und das, was ist, und lerne loszulassen.“ (Birgit Terletzki)

Du schreibst zum Beispiel über Achtsamkeit und Multitasking. Im Grunde WEISS ich es ja, dass es viel effektiver und effizienter ist, immer nur EINE Sache zu erledigen und sich drauf zu konzentrieren. Aaaaber als Mutter und Selbständige haut das manchmal nicht so hin. Hast DU vielleicht den ultimativen Tipp, wie ich das doch noch hinbekomme?

Das kann ich sehr gut nachvollziehen, denn auch ich bin Mutter und war viele Jahre alleinerziehend. Nur leider gibt es den ultimativen Tipp nicht. Vielleicht hilft es ja, sich einen festen Termin für eine täglich kleine Auszeit zu nehmen. Das kann abends sein, wenn das Kind bereits schläft oder wenn es in der Kita oder Schule ist. Diesen Termin trägst Du Dir dann am besten auch in Deinen Kalender ein, um keine Ausrede zu finden, ihn nicht einzuhalten. Und in dieser Zeit machst Du etwas, was Dir gut tut, was Dir Spaß bereitet – und wenn es nur ein Entspannungsbad bei Kerzenschein und Musik ist. Auch das tut unserer Seele schon richtig gut.

Wie schaffst Du es, dranzubleiben? Denn so ein Buch schreibt sich ja weder von selbst noch innerhalb von zwei Tagen.

Das ist die Motivation meinen Lesern wieder einen hilfreichen Impulsgeber an die Hand zu geben. Und natürlich die eigene Vorfreude darauf, wenn ich das fertig gedruckte Buch endlich in den eigenen Händen halten darf. Aber ja, es gibt auch schon mal Phasen, in welchen in keinen gescheiten Gedanken zu Papier bringe. Dann heißt es akzeptieren und sich einem anderen Projekt widmen. Würde ich mir Druck machen, dann würde die Qualität des Buches leiden. Das ist dann eben auch der Vorteil ohne Verlag ein Buch fertig zu stellen. Der Termindruck fällt weg.

In meinem Herzcoaching geht es ja häufig um Blockaden, die uns zurückhalten, die uns in unserer Komfortzone halten. Welches ist die größte Blockade, die Du auf DEINEM Weg überwunden hast – und wie hast Du das geschafft?

Die größte Blockade? Zu erkennen, dass ich in der damaligen Partnerschaft nicht mehr glücklich war, diese mir unendlich viel Energie geraubt hat und sich einzugestehen, den Weg nun mit meiner Tochter allein beschreiten zu „müssen“. Hinzu kamen die finanziellen Ängste, die zu diesem Zeitpunkt nicht unbegründet waren. Doch in dieser Zeit habe ich mir viel Zeit für mich genommen, viel nachgedacht, in mich hinein gefühlt. Auch das Autogene Training hat mir in dieser Zeit sehr geholfen, ich habe viele schlaflose Nächte mit unruhigen Träumen gehabt, die mir indirekt den richtigen Weg gezeigt haben. Doch es hat lange gedauert, bis ich all das, was mein Unterbewusstsein bereits wusste und die Lösungen, die es mir aufzeigte auch richtig deuten und annehmen konnte. Und nachdem ich dann die längst fällige Entscheidung getroffen habe, kam wieder alles in den richtigen Fluss. Es war schmerzhaft und lehrreich, aber ich bin gestärkter als je zuvor aus dieser Sache herausgegangen. Ich habe in dieser Zeit viel über mich gelernt und kann so auch viel meinen Kunden(innen) und Lesern weitergeben.

 

Vielen herzlichen Dank für Deine Antworten, liebe Birgit! Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem Buch – denn mehr Gelassenheit im Leben, das hätten wir doch alle gern 🙂

Birgit Terletzki
Birgit TerletzkiBirgit Terletzki hat viele Jahre im Gesundheitsbereich gearbeitet und hat zu dieser Zeit – noch als alleinerziehende voll berufstätige Mutter- das Hamsterrad Stress selbst erfahren. Heute verhilft sie als Entspannungs-und Stressbewältigungstrainerin vielen Menschen zu einem gelasseneren und gesünderen Leben. Des weiteren hält sie in Unternehmen Seminare zu den besagten Themen sowie über gesunde Ernährung und Rückengesundheit. Birgit Terletzki hat außerdem die Bücher „Gesund und fit im Büro“ und „Schlanke Schlemmerrezepte“ veröffentlicht. Weitere Informationen findest Du auf ihrer Autorenseite www.birgit-terletzki.de
NEU: 21 Tipps für mehr Energie
Loslassen, Energie ausgleichen, auftanken und mehr - Erhalte 21 Tipps für mehr Energie als PDF und regelmäßige Updates von Manuela von Herzcoaching.jetzt
mehr Energie

Jetzt NEU! 21 Tipps für mehr Energie

Loslassen, auftanken, ausgleichen - jetzt starten - mit 21 überraschenden, unkonventionellen Tipps für mehr Energie!

Schau jetzt in Dein EmailPostfach!

Cookies. Nicht schlimm. Krümeln nur etwas. mehr dazu

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen