Vielleicht kennst Du ja solche Listen, vielleicht magst Du sie, vielleicht auch nicht. Ich schon 🙂

Nach einer schönen, aber auch anstrengenden Sommerferienzeit saß ich nun am zweiten Schultag einfach mir mir alleine (und einem Block, einem Stift und einem Tee) im Café und genoss die Stille, die Ruhe, das Nur-für-mich-Sein.
Ich dachte nach über Glück, Zufriedenheit, Verantwortung, das Verhältnis von Fremd- zu Selbstbestimmung und mehr. (Aktuell lese ich gerade in dem Buch “Geht ja doch!” von Cordula Nussbaum, vielleicht auch für DICH ein Schmöker, wenn Du ein “Geht nicht” in ein “geht ja doch” verwandeln willst. Es ist aber nichts für Dich, wenn Du ein notorischer Jammerer bist – wobei Du dann sicher nur durch Zufall hier auf diesem Blog gelandet bist.)

Also:

Ich wünsche mir für alle (die es wollen) mehr Glück und Zufriedenheit in ihrem Leben.

Darum gibt es jetzt diese Liste. Sie ist wahrscheinlich nicht vollständig. Aber ich hoffe, auch für DICH ist ein Punkt dabei, den Du umsetzen kannst. Oder zwei. Oder drei 😉

25  26 Wege, wie Du in DEIN Leben mehr Glück und Zufriedenheit bringen kannst

  1. Übernimm (wieder) Verantwortung. Für Dich.  NUR für Dich. (und Deine Kinder natürlich auch, denn für die bist DU ja DAS Vorbild!) Aber nicht für die ganze Welt! Ich befürchte nämlich, dass Dir das zu viel werden könnte…
  2. Erkenne, worauf DU alles Einfluss hast. Auf…
  3. Dein Essen, Deine Nahrung, das, was Dich nährt. Muss es wirklich so ungesund sein? So viel Zucker? So wenig Gemüse und Obst?
  4. Deine Bewegung, Deine Fitness… Immer das Auto nehmen? Den Vertrag mit dem Fitnessstudio ist für das Fitnessstudio der große Gewinn (als Karteileiche)
  5. Und Deine Gedanken. In den allermeisten Fällen denkt ja niemand anders für Dich, sondern Du machst das schon schön selbst. Aber anscheinend sind nur sehr wenige Menschen wirklich HerrIn über ihre Gedanken. Nun ja, es GIBT hier Möglichkeiten. Da lohnt sich aber ein eigener Artikel (folgt…) – bzw. ein weiterer Onlinekurs, der nächste Onlinekurs “Die Kraft der Gedanken” ist in Planung. Mehr zu den Herzcoaching-Onlinekursen findest Du übrigens hier: http://fuerdich.herzcoaching.jetzt
  6. Entscheide mehr. Gehörst Du zu den Menschen, die erst ganz ganz viel nachdenken müssen, bevor sie eine Entscheidung treffen? Könnte ja sein, dass man irgendeine Kleinigkeit übersieht die die Waagschale für die ANDERE Option schwerer machen könnte. Könnte. Hätte. Hätte hätte Fahrradkette. Entscheiden befreit! Und klar, es kann sein, dass eine Entscheidung mal nicht die richtigste ist. Aber wer hat gesagt, dass wir keine Fehler machen dürfen? Geh in Dein Herz und entscheide aus Deinem Herzen heraus.
  7. Befreie Dich von dem Ballast in Deinem Außen. Du glaubst gar nicht, WIE sehr Dich solche alten, muffigen Energien bremsen können…
  8. Umgebe Dich mit Menschen, die Dir gut tun. (und umgekehrt – löse Dich von Menschen, die Dir NICHT gut tun).
  9. Erlaube Dir, Dir Zeit für Dich zu nehmen und diese wirklich (!) zu genießen.
  10. Finde 100 Dinge, für die Du dankbar bist. Es muss nicht immer etwas riesengroßes sein, gerade die kleinen Dinge machen das Leben l(i)ebenswert.
  11. Achte auf das Verhältnis von Fremd- zu Selbstbestimmung in Deinem Leben. Wo hast Du das Gefühl, Du kannst zu wenig selbst entscheiden, bestimmen. Manager sind Umfragen zufolge zufriedener als ihre Mitarbeiter, und das liegt nicht am höheren Gehalt, sondern an dem Grad der Selbstbestimmung. Wenn ich das Gefühl habe, ich bin nur eine Figur im Spiel des Lebens, aber jemand anders würfelt, dann ist das auf Dauer frustrierend. Beobachte Dich mal: wenn Du tun kannst was und wie Du willst (bitte hier nicht das Wortklauben anfangen 😉 ), dann fühlst Du Dich gleich mehr in Deiner Kraft und nicht so ausgezehrt wie wenn Du nur re-agierst…
  12. Vergebe. Hör auf, nachtragend zu sein. Denn Dir muss eines klar sein: DU trägst nach. Auf Deinem Herzen/Deinen Schultern liegt die Last. Nicht beim “Täter” – sei es auch noch so übel, was er/sie Dir angetan hat. DU kannst Dich frei machen davon (wenn Du Hilfe brauchst dabei, weißt Du ja, wo Du mich findest…)
  13. Mach mal etwas Neues, etwas anders als sonst, etwas ANDERES! Etwas, was Du vielleicht noch NIE gemacht hast. Verlasse immer mal wieder Deine Komfortzone. Das bringt Lebendigkeit und Adrenalin in Dein Leben 😉  Wenn Du zum AndersMachen ein paar Inspirationen brauchst, dann ist vielleicht die Herzcoaching-„Mach’s ANDERS!“-Challenge etwas für Dich?
  14. Sei liebevoll und sanft. Im Umgang mit Dir selbst! Ja, denn mit uns selbst sind wir ja gerne strenger und kritischer als mit anderen. Sei sanft, gütig und liebevoll. Du bist schließlich der wichtigste Mensch in Deinem Leben…
  15. “Musst Du” auch so viel? Und sagst Du das auch? Ich muss noch, und das am besten schnell 🙂 Vielleicht “solltest” Du auch? Schau Dir an, was Du solltest und musst – und dann “ich will” oder eben nicht! So hast Du gleichzeitig auch wieder einen Batzen Selbstbestimmung zurückerlangt.
  16. Vertraue. Dem Leben. Vertraue, dass das hier alles schon irgendwie richtig ist wie es ist. Auch wenn es manchmal schwer ist. Rückblickend sind sogar die schlimmsten Krisen unsere wertvollsten Geschenke…
  17. Liebe. Öffne Dein Herz und halte es offen.
  18. Wenn Dir das schwer fällt, gehe in die Natur, streichle eine Katze, geh mit einem Hund spazieren, etc.
  19. Lass abgelaufene Überzeugungen los.
  20. Und den gespeicherten Stress vergangener traumatischer Erlebnisse. Das geht! Und das darf sein!
  21. Entdecke und lebe Deine spirituelle Seite. Damit meine ich nicht, dass Du einer bestimmten Religion oder Glaubensrichtung angehören sollst, sondern erkenne einfach Deine tiefe Verbindung zu dem, was wir nur mit dem Herzen sehen und hören können.
  22. Träume! Habe Visionen. (jaja, keine Wahnvorstellungen, Du weißt, was ich meine!) Lass Deine Fantasie immer wieder mal ungehindert los. Wie ein Wildpferd. Oder einen Adler… oder ein Einhorn… und lass Dich überraschen!
  23. Meditiere. Still sitzen. Nichts tun. Nichts denken. Nach innen lauschen. Und die Fliege hören… Im Ernst, finde eine Variante von Meditation, mit der DU etwas anfangen kannst. Und mach es regelmäßig.
  24. Genauso regelmäßig wie… schreiben. Ich empfehle wieder einmal die Morgenseiten nach Julia Cameron. Hier kannst Du mit Dir in Kontakt kommen – wie Du wirklich im Innersten bist. Mit Deinen Wünschen, Träumen, Zielen, Ängsten, Befürchtungen. Mit Deiner inneren Stimme.
  25. Grenze Dich auch mal ab. Schau auf Dich. Wenn Du sensibler bist oder beim Helfen gerne HIER schreist, wird es Dir schnell zu viel, da Du Dich mit fremden Energien belädst – das ist NICHT Deine Aufgabe. Du hilfst übrigens niemandem, wenn Du ihm die Aufgaben wegnimmst, die er/sie SELBST erledigen muss. Denk mal drüber nach…
  26. Ach ja. Das Wichtigste vielleicht: Warte nicht auf die Rente, tu es JETZT (oder so bald wie möglich – bzw. zu seiner Zeit). Ich kenne leider auch Menschen, die den Klassiker “Wenn ich in Rente/Urlaub/etc. Bin, DANN….” Aufgrund aufgebrauchter Lebenszeit nicht mehr fortsetzen konnten…

 

So. Unvollständig. Ich merke es schon. *lach* Und unsortiert. Aber das muss so sein. Damit Du und Dein Unterbewusstsein sich das für Dich passende heraussuchen kann.

In den Kommentaren freue ich mich auf DEINEN!

Und wenn Du gerne noch etwas ergänzen möchtest, nur zu! Raus damit!

Teile und kommentiere, was das Zeug hält! Damit wir alle ein bisschen zufriedener und glücklicher werden können. Und vielleicht auch gerade DU!

Wenn Du magst, kannst Du Dir auch eine außer-gewöhnliche grafische Zusammenfassung dieser Liste herunterladen, die Du auch noch ergänzen kannst.

Vorschau

Hier als .jpg herunterladen
NEU: 21 Tipps für mehr Energie
Loslassen, Energie ausgleichen, auftanken und mehr - Erhalte 21 Tipps für mehr Energie als PDF und regelmäßige Updates von Manuela von Herzcoaching.jetzt
mehr Energie

Jetzt NEU! 21 Tipps für mehr Energie

Loslassen, auftanken, ausgleichen - jetzt starten - mit 21 überraschenden, unkonventionellen Tipps für mehr Energie!

Schau jetzt in Dein EmailPostfach!

Cookies. Nicht schlimm. Krümeln nur etwas. mehr dazu

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen